Experimentielle Musik

„Ich bin ein Kind der 68er-Bewegung. Man denkt immer, deren Musik sei die ROCKMUSIK. Dabei vergisst man jedoch, dass in genau derselben Zeit drei weitere gewaltige musikalische Revolutionen stattfanden: in der AVANTGARDE, in der MINIMAL MUSIC und im FREE JAZZ. Ich habe immer die gesamte damalige Musik in ihrer ganzen Bandbreite als meine ureigene Musik, als Musik des 68er-Aufbruchs begriffen, hier liegen (neben der Klassik und der „klassischen Moderne“) meine musikalische Wurzeln.
Meine eigenen Versuche fingen an mit ELEKTRONISCH anmutenden Klang-Collagen, die ich noch als Schüler auf den alten großen Tonbandgeräten zusammenschnitt. Auf Materialsuche für diese Collagen kam ich mit Freunden zusammen ins Improvisieren, woraus dann eine experimentelle Rockband wurde. Nach einer Krise ging das Improvisieren ins Komponieren über – mein immerwährendes Pendeln zwischen Komposition und Improvisation nahm hier seinen Anfang...“
So beginnt „Meine Musikalische Biographie“, auf die man stößt, wenn man oben die „Aufsätze“ anklickt. Außerdem finden sich dort Ausschnitte aus meinem Buch »Neue Musik und Anthroposophie«.
Für die Zukunft ist geplant, hier auch Kompositionen von mir zu veröffentlichen, für Saxophon, für Klavier und für div. Ensembles. Das braucht allerdings noch viel Zeit.