Wer ist hier unwissenschaftlich: Rudolf Steiner?! – eine Streitschrift

ISBN 978-3-89979-253-9
In zunehmendem Maße wird Rudolf Steiner von „inner-anthroposophischer“ Seite aus die Wissenschaftlichkeit aberkannt. Schaut man sich diese Angriffe etwas genauer an, so fällt auf, dass sie allesamt „aus dem Bauch“ kommen, ohne auch nur den Versuch einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung. Dies aufzuzeigen und die Frage nach der Wissenschaftlichkeit Rudolf Steiners so zu stellen, dass sie der Anthroposophie gerecht wird, ist Anliegen dieser Schrift, in der es außerdem um die verheerenden Folgen der „Verunwissenschaftlichung Rudolf Steiners“ für die Waldorfpädagogik geht – also für die Kinder. Es ist ein Beitrag zur internen anthroposophischen Auseinandersetzung und setzt eine wenigstens anfängliche Vertrautheit mit dem Werk Rudolf Steiners voraus
Eine zweite Schrift habe ich bereits fertig in der Schublade, in welcher ich etliche scheinbar „völlig unwissenschaftliche“ Aussagen Rudolf Steiners genauestens inhaltlich unter die Lupe nehme, ebenso aber auch die diesen entgegenstehenden anerkannten wissenschaftlichen Lehrmeinungen – nicht wenige davon stecken voller Fakten-Verdrängungen und -Verdrehungen großen Stils; Vieles fällt bei genauem Zusehen wie ein Kartenhaus in sich zusammen – ich sage dies aufgrund gründlicher wissenschaftlicher Untersuchungen.

bestellen bei:

Verlag Ch. Möllmann

 

Auf dieser Website geht es in den Aufsätzen ...

...in der Abteilung „Atlantis“:


und in der Abteilung „Anthroposophie:

... inhaltlich um genau diese Thematik.

Zurück