Atlantische Magie

Verständnis-Voraussetzung für diesen Aufsatz ist die Lektüre von "Wissenschaftliches Arbeiten und Hellsichtigkeit".

Inhalt: Eine technische Superzivilisation? - Raumfahrer? - Stein-Erweichen - Schweben - Out of Body - Dunkle Energie - Magische Phänomene - Das Ätherische - Magie und kombinatorisches Denken - Konträre hellsichtige Ansichten - Noch einmal: Raumfahrer - Nessie und Yeti - Kraftorte und Kraftwerke - Die Luftfahrzeuge - Große Kristalle.

...Nun sollte man zusammen mit dem Strom allerdings nicht auch die Logik gänzlich abschalten. Meinen Körper in naturalistischer, detailgetreuer Art von außen sehen kann ich nur, wenn ich tatsächlich in irgendeiner Weise einen Standpunkt außerhalb meines Körpers einnehmen kann, in welcher Form auch immer – wer ein bisschen nachdenkt, wird merken, dass dies nicht anders geht. Wird dieses Erlebnis durch Stromstöße erzeugt, so kann das nur bedeuten, dass die elektrische Gehirn-Reizung eine partielle oder gar vollständige Trennung von Körper und Geist erst AUSLÖST. Gerade bei Nahtoderlebnissen gehen ja die Schilderungen oft noch viel weiter. Körpereigene Drogen versagen als Erklärung von Out-of-body-Erfahrungen genauso wie Stromstöße, weil eine realistische Wahrnehmung meiner selbst in allen Einzelheiten von außen sowie eine realistische Wahrnehmung von Vorgängen im Nebenzimmer schlichtweg nicht halluzinierbar ist. Ich darf festhalten, dass sich hier Menschen von ihrem Körper vollständig trennen und trotzdem „intakte Persönlichkeiten mit Ich-Bewusstsein“ bleiben...

Artikel als PDF tl_files/andreas1/bilder/symbol_pdf.gif

...Da ich nun die Fragen aus meiner wahrlich jahrzehntelangen Vorarbeit heraus stelle und sofort nachhake, wenn mir etwas spanisch vorkommt, auch die Geistwesen bitte, mir die Dinge naturwissenschaftlich (!) zu begründen, liegt allein hierin bereits eine erste Kontrolle.

Außerdem beobachte ich an mir, dass ich durch den Umgang mit hellsichtigen Aussagen alles an äußeren Fakten, was diese Aussagen irgendwie bestätigen oder widerlegen könnte, mit brennendem Interesse nur so in mich hineinfresse, aus dem elementaren Drang, mich gegenüber diesen übersinnlichen Angaben so fest zu „erden“ wie nur irgend möglich – deshalb schaue ich mit einer Intensität auf die äußeren Einzelheiten, wie ich es ohne dies nicht zu einem Zehntel getan hätte...