Bedingungsloses Grundeinkommen

...Lohnarbeit im traditionellen Sinne wird unaufhaltsam durch AUTOMATION ersetzt, es entstehen Riesenheere von Arbeitslosen und deutlich ist, dass sich dieser Prozess noch ins Uferlose steigern wird – vor allem weltweit., z.Zt. besonders in Südeuropa zu beobachten. Dass hier ein schreiendes Missverhältnis vorliegt, liegt auf der Hand: auf der einen Seite eine absolute Überproduktion; die Industrie könnte mit Leichtigkeit so viel produzieren, dass die gesamte Weltbevölkerung in Saus und Braus leben könnte, andrerseits braucht sie zu dieser Produktion aber nur einen winzigen Bruchteil eben dieser Bevölkerung.  Es ist einfach immer weniger (Lohn-)Arbeit da – und da, wo Arbeit so ungeheuer dringend gebraucht wird: in der Kinder- und Altenpflege, Pädagogik und Therapie, im Kulturellen, in der Beseitigung der Umweltschäden usw., ist kein Geld dafür da...
...In besagtem Vortrag wurde von unseren Waldorfschülern natürlich sofort der naheliegende Einwand gebracht: dann legen sich doch alle auf die faule Haut und nichts wird mehr produziert! Die Antwort: DU MUSST NICHTS LEISTEN. Deine Daseinsberechtigung liegt allein darin, dass du einfach da bist, egal, wie „verworfen“ du auch sein magst, deine schiere Existenz, deine Einmaligkeit ist Grund genug, dich zu erhalten, und zwar nicht nur am absoluten Existenzminimum. Nur dadurch aber, dass du ohne Bedingungen, ohne die geringste Forderung am Leben erhalten wirst, wirst du in die Lage versetzt, das zu tun, was du WIRKLICH WILLST – und gerade das wird am Allerdringendsten gebraucht; es wird zu mindestens 95% Wahrscheinlichkeit im „Dienstleistungssektor“ liegen...

Artikel als PDF tl_files/andreas1/bilder/symbol_pdf.gif